Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 
 
 
 
 
 

Johann Troppacher – The Haunzz Fishing: Die AGB werden von Ihnen bei Buchung einer Guidingtour oder eines Bootes anerkannt und sollten sorgfältig durchgelesen werden. Im Zuge der Buchung werden die AGB akzeptiert und sind Bestandteil des Vertrages.

Johann Troppacher – The Haunzz Fishing: Die AGB werden von Ihnen bei Buchung einer Guidingtour oder eines Bootes anerkannt und sollten sorgfältig durchgelesen werden. Im Zuge der Buchung werden die AGB akzeptiert und sind Bestandteil des Vertrages.

Johann Troppacher – The Haunzz Fishing: Die AGB werden von Ihnen bei Buchung einer Guidingtour oder eines Bootes anerkannt und sollten sorgfältig durchgelesen werden. Im Zuge der Buchung werden die AGB akzeptiert und sind Bestandteil des Vertrages.

 
 
 

1. Zustandekommen des Vertrages

1. Zustandekommen des Vertrages

1. Zustandekommen des Vertrages

 

Der Vertrag kommt in der Regel durch eine online Buchung zustande. Es erfolgt zunächst unverbindlich die Reservierung des Termins. Nach Erhalt der Rechnung UND erfolgter Bezahlung ist die Vereinbarung verbindlich und der Vertrag rechtswirksam.

Der Vertrag kommt in der Regel durch eine online Buchung zustande. Es erfolgt zunächst unverbindlich die Reservierung des Termins. Nach Erhalt der Rechnung UND erfolgter Bezahlung ist die Vereinbarung verbindlich und der Vertrag rechtswirksam.

Der Vertrag kommt in der Regel durch eine online Buchung zustande. Es erfolgt zunächst unverbindlich die Reservierung des Termins. Nach Erhalt der Rechnung UND erfolgter Bezahlung ist die Vereinbarung verbindlich und der Vertrag rechtswirksam.

 
 

2. Leistungen

2. Leistungen

2. Leistungen

 

Der Umfang der vertraglich geschuldeten Leistungen von Johann Troppacher ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung gemäß der allgemeinen Informationen auf der Webseite von Johann Troppacher.

Der Umfang der vertraglich geschuldeten Leistungen von Johann Troppacher ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung gemäß der allgemeinen Informationen auf der Webseite von Johann Troppacher.

Der Umfang der vertraglich geschuldeten Leistungen von Johann Troppacher ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung gemäß der allgemeinen Informationen auf der Webseite von Johann Troppacher.

 
 

3. Zahlung

3. Zahlung

3. Zahlung

 

Nach erfolgter online Buchung erhältst du eine Rechnung via Email. Diese Rechnung ist zugleich deine Buchungsbestätigung.

Nach erfolgter online Buchung erhältst du eine Rechnung via Email. Diese Rechnung ist zugleich deine Buchungsbestätigung.

Nach erfolgter online Buchung erhältst du eine Rechnung via Email. Diese Rechnung ist zugleich deine Buchungsbestätigung.

 
 

4. Rücktritt des Vertragspartners

4. Rücktritt des Vertragspartners

4. Rücktritt des Vertragspartners

 

Der Vertragspartner kann bis 30 Tage vor Antritt der Tour vom Vertrag zurücktreten. Es erfolgt eine 100 %ige Gutschrift für einen Ersatztermin. Ab dem 29. Tag erfolgt eine 50 %ige Rücktrittspauschale wiederum in Form einer Gutschrift. Sollte der Vertragspartner vorzeitig abreisen erfolgt keine Rückvergütung.

Der Vertragspartner kann bis 30 Tage vor Antritt der Tour vom Vertrag zurücktreten. Es erfolgt eine 100 %ige Gutschrift für einen Ersatztermin. Ab dem 29. Tag erfolgt eine 50 %ige Rücktrittspauschale wiederum in Form einer Gutschrift. Sollte der Vertragspartner vorzeitig abreisen erfolgt keine Rückvergütung.

Der Vertragspartner kann bis 30 Tage vor Antritt der Tour vom Vertrag zurücktreten. Es erfolgt eine 100 %ige Gutschrift für einen Ersatztermin. Ab dem 29. Tag erfolgt eine 50 %ige Rücktrittspauschale wiederum in Form einer Gutschrift. Sollte der Vertragspartner vorzeitig abreisen erfolgt keine Rückvergütung.

 
 

5. Umbuchungen

5. Umbuchungen

5. Umbuchungen

 

Hat der Vertragspartner nach Vertragsabschluss Änderungswünsche hinsichtlich des Termins, entsteht Johann Troppacher in der Regel der gleiche Verdienstentgang wie bei einem Rücktritt. Es bestehen daher dieselben Bedingungen wie in Punkt 4. Eine Umbuchung durch den Vertragspartner ist nur in schriftlicher Form gültig.

Hat der Vertragspartner nach Vertragsabschluss Änderungswünsche hinsichtlich des Termins, entsteht Johann Troppacher in der Regel der gleiche Verdienstentgang wie bei einem Rücktritt. Es bestehen daher dieselben Bedingungen wie in Punkt 4. Eine Umbuchung durch den Vertragspartner ist nur in schriftlicher Form gültig.

Hat der Vertragspartner nach Vertragsabschluss Änderungswünsche hinsichtlich des Termins, entsteht Johann Troppacher in der Regel der gleiche Verdienstentgang wie bei einem Rücktritt. Es bestehen daher dieselben Bedingungen wie in Punkt 4. Eine Umbuchung durch den Vertragspartner ist nur in schriftlicher Form gültig.

 
 

6. Ersatzteilnehmer

6. Ersatzteilnehmer

6. Ersatzteilnehmer

 

Es steht dem Vertragspartner frei, sich unter Umständen durch einen Ersatzteilnehmer ersetzen zu lassen. Allerdings kann Johann Troppacher dem Eintritt dieser Ersatzperson jederzeit widersprechen, insbesondere wenn diese den besonderen Erfordernissen für eine Guidingtour nicht entspricht. Tritt eine Ersatzperson in den Vertrag ein, haften der Vertragspartner wie auch die Ersatzperson gleichwertig als Gesamtschuldner für den vereinbarten Preis.

Es steht dem Vertragspartner frei, sich unter Umständen durch einen Ersatzteilnehmer ersetzen zu lassen. Allerdings kann Johann Troppacher dem Eintritt dieser Ersatzperson jederzeit widersprechen, insbesondere wenn diese den besonderen Erfordernissen für eine Guidingtour nicht entspricht. Tritt eine Ersatzperson in den Vertrag ein, haften der Vertragspartner wie auch die Ersatzperson gleichwertig als Gesamtschuldner für den vereinbarten Preis.

Es steht dem Vertragspartner frei, sich unter Umständen durch einen Ersatzteilnehmer ersetzen zu lassen. Allerdings kann Johann Troppacher dem Eintritt dieser Ersatzperson jederzeit widersprechen, insbesondere wenn diese den besonderen Erfordernissen für eine Guidingtour nicht entspricht. Tritt eine Ersatzperson in den Vertrag ein, haften der Vertragspartner wie auch die Ersatzperson gleichwertig als Gesamtschuldner für den vereinbarten Preis.

 
 

7. Rücktritt bzw. Kündigung durch Johann Troppacher

7. Rücktritt bzw. Kündigung durch Johann Troppacher

7. Rücktritt bzw. Kündigung durch Johann Troppacher

 

Werden die vereinbarten Zahlungsfristen durch den Vertragspartner nicht eingehalten, so ist Johann Troppacher berechtigt vom Vertrag zurückzutreten bzw. diesen zu kündigen.

Werden die vereinbarten Zahlungsfristen durch den Vertragspartner nicht eingehalten, so ist Johann Troppacher berechtigt vom Vertrag zurückzutreten bzw. diesen zu kündigen.

Werden die vereinbarten Zahlungsfristen durch den Vertragspartner nicht eingehalten, so ist Johann Troppacher berechtigt vom Vertrag zurückzutreten bzw. diesen zu kündigen.

 
 

8. Abbruch der Guidingtour

8. Abbruch der Guidingtour

8. Abbruch der Guidingtour

 

Der Vertragspartner gibt generell sein Einverständnis, aus Sicherheitsgründen allen Aufforderungen und Anweisungen von Johann Troppacher während der Tour Folge zu leisten. Johann Troppacher kann die Tour jederzeit abbrechen, sollte der Vertragspartner die Durchführung der Tour nachhaltig stören, und/oder seine eigene Sicherheit bzw. die Sicherheit von Johann Troppacher gefährden. Unter anderem ist dies bei übermäßigem Alkoholkonsum der Fall. Johann Troppacher kann die Tour auch abbrechen wenn der Vertragspartner eine strafbare Handlung begeht. Wird die Guidingtour aufgrund der hier angeführten Gründen abgebrochen, behält Johann Troppacher den Anspruch auf den vollen Tourpreis.

Der Vertragspartner gibt generell sein Einverständnis, aus Sicherheitsgründen allen Aufforderungen und Anweisungen von Johann Troppacher während der Tour Folge zu leisten. Johann Troppacher kann die Tour jederzeit abbrechen, sollte der Vertragspartner die Durchführung der Tour nachhaltig stören, und/oder seine eigene Sicherheit bzw. die Sicherheit von Johann Troppacher gefährden. Unter anderem ist dies bei übermäßigem Alkoholkonsum der Fall. Johann Troppacher kann die Tour auch abbrechen wenn der Vertragspartner eine strafbare Handlung begeht. Wird die Guidingtour aufgrund der hier angeführten Gründen abgebrochen, behält Johann Troppacher den Anspruch auf den vollen Tourpreis.

Der Vertragspartner gibt generell sein Einverständnis, aus Sicherheitsgründen allen Aufforderungen und Anweisungen von Johann Troppacher während der Tour Folge zu leisten. Johann Troppacher kann die Tour jederzeit abbrechen, sollte der Vertragspartner die Durchführung der Tour nachhaltig stören, und/oder seine eigene Sicherheit bzw. die Sicherheit von Johann Troppacher gefährden. Unter anderem ist dies bei übermäßigem Alkoholkonsum der Fall. Johann Troppacher kann die Tour auch abbrechen wenn der Vertragspartner eine strafbare Handlung begeht. Wird die Guidingtour aufgrund der hier angeführten Gründen abgebrochen, behält Johann Troppacher den Anspruch auf den vollen Tourpreis.

 
 

9. Aufhebung des Vertrages wegen höherer Gewalt

9. Aufhebung des Vertrages wegen höherer Gewalt

9. Aufhebung des Vertrages wegen höherer Gewalt

 

Es wird darauf hingewiesen, dass die Durchführbarkeit der Guidingtouren am Po stark vom Wettergeschehen abhängig ist. Johann Troppacher muss die gültigen Sicherheitsbestimmungen zugunsten des Vertragspartners in pflichtgemäßem Ermessen beachten. Sollten es aufgrund von Hochwasser, Windbedingungen, Wetterwarnungen oder anderen Ereignissen zu einem Ausfall der Tour von mehr als der Hälfte der vereinbarten Tourtage kommen, bietet Johann Troppacher dem Vertragspartner einen Ersatztermin für die entfallenen Tourtage an. Jedenfalls behält Johann Troppacher den Anspruch auf den vollen Preis der Guidingtour. Dem Vertragspartner steht kein Rücktritts- bzw. Kündigungsrecht zu.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Durchführbarkeit der Guidingtouren am Po stark vom Wettergeschehen abhängig ist. Johann Troppacher muss die gültigen Sicherheitsbestimmungen zugunsten des Vertragspartners in pflichtgemäßem Ermessen beachten. Sollten es aufgrund von Hochwasser, Windbedingungen, Wetterwarnungen oder anderen Ereignissen zu einem Ausfall der Tour von mehr als der Hälfte der vereinbarten Tourtage kommen, bietet Johann Troppacher dem Vertragspartner einen Ersatztermin für die entfallenen Tourtage an. Jedenfalls behält Johann Troppacher den Anspruch auf den vollen Preis der Guidingtour. Dem Vertragspartner steht kein Rücktritts- bzw. Kündigungsrecht zu.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Durchführbarkeit der Guidingtouren am Po stark vom Wettergeschehen abhängig ist. Johann Troppacher muss die gültigen Sicherheitsbestimmungen zugunsten des Vertragspartners in pflichtgemäßem Ermessen beachten. Sollten es aufgrund von Hochwasser, Windbedingungen, Wetterwarnungen oder anderen Ereignissen zu einem Ausfall der Tour von mehr als der Hälfte der vereinbarten Tourtage kommen, bietet Johann Troppacher dem Vertragspartner einen Ersatztermin für die entfallenen Tourtage an. Jedenfalls behält Johann Troppacher den Anspruch auf den vollen Preis der Guidingtour. Dem Vertragspartner steht kein Rücktritts- bzw. Kündigungsrecht zu.

 
 

10. Nutzungsrechte für Fotografien

10. Nutzungsrechte für Fotografien

10. Nutzungsrechte für Fotografien

 

Der Vertragspartner stimmt zu, die Rechte an während der Tour gefertigten Fotografien an Johann Troppacher abzutreten. Johann Troppacher erhält zeitlich und räumlich unbegrenzt alle Nutzungsrechte für die Veröffentlichung der Fotos, die für die Webseite, Werbedrucksachen und andere Marketingzwecke von Johann Troppacher genutzt werden können. Der Vertragspartner kann der Abtretung der Nutzungsrechte nur durch eine schriftliche Erklärung, die vor Tourbeginn bei Johann Troppacher eingegangen sein muss, widersprechen.

Der Vertragspartner stimmt zu, die Rechte an während der Tour gefertigten Fotografien an Johann Troppacher abzutreten. Johann Troppacher erhält zeitlich und räumlich unbegrenzt alle Nutzungsrechte für die Veröffentlichung der Fotos, die für die Webseite, Werbedrucksachen und andere Marketingzwecke von Johann Troppacher genutzt werden können. Der Vertragspartner kann der Abtretung der Nutzungsrechte nur durch eine schriftliche Erklärung, die vor Tourbeginn bei Johann Troppacher eingegangen sein muss, widersprechen.

Der Vertragspartner stimmt zu, die Rechte an während der Tour gefertigten Fotografien an Johann Troppacher abzutreten. Johann Troppacher erhält zeitlich und räumlich unbegrenzt alle Nutzungsrechte für die Veröffentlichung der Fotos, die für die Webseite, Werbedrucksachen und andere Marketingzwecke von Johann Troppacher genutzt werden können. Der Vertragspartner kann der Abtretung der Nutzungsrechte nur durch eine schriftliche Erklärung, die vor Tourbeginn bei Johann Troppacher eingegangen sein muss, widersprechen.

 
 

11. Benutzung der Boote

11. Benutzung der Boote

11. Benutzung der Boote

 

Sämtliche während des Aufenthaltes eintretenden Beschädigungen an Booten, Stegen, Angelausrüstung oder sonstigen vor Ort befindlichen Gegenständen sind vor Ort in bar zu ersetzen. Eventuell eintretende Folgeschäden gehen auch zu Lasten des Vertragspartners und werden in Rechnung gestellt. Der Mieter bestätigt mit Unterzeichnung des Mietvertrages vor Ort die allgemeinen Miet- und Nutzungsbedingungen erhalten zu haben. Insbesondere gilt dies für den Bootsverkehr, Fahrregeln, Bootsbedienung und das Fischereigesetz der Region Lombardei (FIPSAS), welches Sie im Gäste-Container finden. Alle Mietboote sind haftpflichtversichert. Für Schäden oder Diebstahl an Booten oder der Ausrüstung haften Sie selbst! Folgende Regeln sind außerdem zu beachten:
Nächtliche Bootsfahrten sind verboten. Achten Sie auf andere Boote und auf Personen am Ufer. Bei großen Booten ins Flachwasser wechseln. In der Fahrrinne ist das Ankern verboten. Bei parkenden Booten immer den Motor hochtrimmen. Keine Steine von den Dämmen entfernen, Pflastersteine sind vor Ort erhältlich. Bei Gewitter, Sturm, Starkregen das Angeln einstellen. Sicherheitsausrüstung (Paddel, Schwimmringe etc.) immer im Boot aufbewahren. Die Boote müssen immer sicher am Steg befestigt werden (Bug zur Strömung). Auf dem Fluss Po ist das Tragen einer Schwimmweste verpflichtend. Das Steuern eines Motorbootes unter Alkohl- und/oder Drogeneinfluss ist verboten. Beachten Sie die Verkehrsschilder am Ufer. Fahren Sie mit angepasster Geschwindigkeit. Das Boot immer mit dem Bug in Richtung Strömung verankern und auf Treibgut achten. Die Benutzung eines Gaskühlschrankes ist am Boot verboten, es besteht Explosionsgefahr.

Sämtliche während des Aufenthaltes eintretenden Beschädigungen an Booten, Stegen, Angelausrüstung oder sonstigen vor Ort befindlichen Gegenständen sind vor Ort in bar zu ersetzen. Eventuell eintretende Folgeschäden gehen auch zu Lasten des Vertragspartners und werden in Rechnung gestellt. Der Mieter bestätigt mit Unterzeichnung des Mietvertrages vor Ort die allgemeinen Miet- und Nutzungsbedingungen erhalten zu haben. Insbesondere gilt dies für den Bootsverkehr, Fahrregeln, Bootsbedienung und das Fischereigesetz der Region Lombardei (FIPSAS), welches Sie im Gäste-Container finden. Alle Mietboote sind haftpflichtversichert. Für Schäden oder Diebstahl an Booten oder der Ausrüstung haften Sie selbst! Folgende Regeln sind außerdem zu beachten:
Nächtliche Bootsfahrten sind verboten. Achten Sie auf andere Boote und auf Personen am Ufer. Bei großen Booten ins Flachwasser wechseln. In der Fahrrinne ist das Ankern verboten. Bei parkenden Booten immer den Motor hochtrimmen. Keine Steine von den Dämmen entfernen, Pflastersteine sind vor Ort erhältlich. Bei Gewitter, Sturm, Starkregen das Angeln einstellen. Sicherheitsausrüstung (Paddel, Schwimmringe etc.) immer im Boot aufbewahren. Die Boote müssen immer sicher am Steg befestigt werden (Bug zur Strömung). Auf dem Fluss Po ist das Tragen einer Schwimmweste verpflichtend. Das Steuern eines Motorbootes unter Alkohl- und/oder Drogeneinfluss ist verboten. Beachten Sie die Verkehrsschilder am Ufer. Fahren Sie mit angepasster Geschwindigkeit. Das Boot immer mit dem Bug in Richtung Strömung verankern und auf Treibgut achten. Die Benutzung eines Gaskühlschrankes ist am Boot verboten, es besteht Explosionsgefahr.

Sämtliche während des Aufenthaltes eintretenden Beschädigungen an Booten, Stegen, Angelausrüstung oder sonstigen vor Ort befindlichen Gegenständen sind vor Ort in bar zu ersetzen. Eventuell eintretende Folgeschäden gehen auch zu Lasten des Vertragspartners und werden in Rechnung gestellt. Der Mieter bestätigt mit Unterzeichnung des Mietvertrages vor Ort die allgemeinen Miet- und Nutzungsbedingungen erhalten zu haben. Insbesondere gilt dies für den Bootsverkehr, Fahrregeln, Bootsbedienung und das Fischereigesetz der Region Lombardei (FIPSAS), welches Sie im Gäste-Container finden. Alle Mietboote sind haftpflichtversichert. Für Schäden oder Diebstahl an Booten oder der Ausrüstung haften Sie selbst! Folgende Regeln sind außerdem zu beachten:
Nächtliche Bootsfahrten sind verboten. Achten Sie auf andere Boote und auf Personen am Ufer. Bei großen Booten ins Flachwasser wechseln. In der Fahrrinne ist das Ankern verboten. Bei parkenden Booten immer den Motor hochtrimmen. Keine Steine von den Dämmen entfernen, Pflastersteine sind vor Ort erhältlich. Bei Gewitter, Sturm, Starkregen das Angeln einstellen. Sicherheitsausrüstung (Paddel, Schwimmringe etc.) immer im Boot aufbewahren. Die Boote müssen immer sicher am Steg befestigt werden (Bug zur Strömung). Auf dem Fluss Po ist das Tragen einer Schwimmweste verpflichtend. Das Steuern eines Motorbootes unter Alkohl- und/oder Drogeneinfluss ist verboten. Beachten Sie die Verkehrsschilder am Ufer. Fahren Sie mit angepasster Geschwindigkeit. Das Boot immer mit dem Bug in Richtung Strömung verankern und auf Treibgut achten. Die Benutzung eines Gaskühlschrankes ist am Boot verboten, es besteht Explosionsgefahr.

 
 

12. Haftung für Minderjährige

12. Haftung für Minderjährige

12. Haftung für Minderjährige

 

Vertragspartner haften für Minderjährige in ihrer Begleitung für welche Sie die Obhuts- und Aufsichtspflichten haben.

Vertragspartner haften für Minderjährige in ihrer Begleitung für welche Sie die Obhuts- und Aufsichtspflichten haben.

Vertragspartner haften für Minderjährige in ihrer Begleitung für welche Sie die Obhuts- und Aufsichtspflichten haben.

 
 

13. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung

13. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung

13. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung

 

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Leistungen müssen vom Vertragspartner innerhalb eines Monats nach Beendigung der Guidingtour schriftlich gegenüber Johann Troppacher geltend gemacht werden. Die Verjährung richtet sich nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen und beginnt mit dem Tag, an dem die Guidingtour lt. Vertrag enden sollte.

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Leistungen müssen vom Vertragspartner innerhalb eines Monats nach Beendigung der Guidingtour schriftlich gegenüber Johann Troppacher geltend gemacht werden. Die Verjährung richtet sich nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen und beginnt mit dem Tag, an dem die Guidingtour lt. Vertrag enden sollte.

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Leistungen müssen vom Vertragspartner innerhalb eines Monats nach Beendigung der Guidingtour schriftlich gegenüber Johann Troppacher geltend gemacht werden. Die Verjährung richtet sich nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen und beginnt mit dem Tag, an dem die Guidingtour lt. Vertrag enden sollte.

 
 

14. Haftung

14. Haftung

14. Haftung

 

Der Vertragspartner verzichtet bei Teilnahme automatisch auf alle Gewährleistungsansprüche gegen Johann Troppacher. Die angebotenen Guidingtouren können nur auf eigene Gefahr gebucht und durchgeführt werden. Im Falle eines Unfalls können keine Schadensersatzansprüche des Vertragspartners und/oder Dritter Personen geltend gemacht werden. Der Vertragspartner ist während der Guidingtour dazu verpflichtet eine Schwimmweste zu tragen. Sollte der Vertragspartner auf das Tragen einer Schwimmweste verzichten, übernimmt Johann Troppacher keinerlei Haftung. Johann Troppacher übernimmt keine Haftung für den Verlust oder den Bruch von Sachen des Vertragspartners. Der Vertragspartner gibt generell sein Einverständnis, aus Sicherheitsgründen allen Aufforderungen und Anweisungen von Johann Troppacher während der Tour Folge zu leisten.

Der Vertragspartner verzichtet bei Teilnahme automatisch auf alle Gewährleistungsansprüche gegen Johann Troppacher. Die angebotenen Guidingtouren können nur auf eigene Gefahr gebucht und durchgeführt werden. Im Falle eines Unfalls können keine Schadensersatzansprüche des Vertragspartners und/oder Dritter Personen geltend gemacht werden. Der Vertragspartner ist während der Guidingtour dazu verpflichtet eine Schwimmweste zu tragen. Sollte der Vertragspartner auf das Tragen einer Schwimmweste verzichten, übernimmt Johann Troppacher keinerlei Haftung. Johann Troppacher übernimmt keine Haftung für den Verlust oder den Bruch von Sachen des Vertragspartners. Der Vertragspartner gibt generell sein Einverständnis, aus Sicherheitsgründen allen Aufforderungen und Anweisungen von Johann Troppacher während der Tour Folge zu leisten.

Der Vertragspartner verzichtet bei Teilnahme automatisch auf alle Gewährleistungsansprüche gegen Johann Troppacher. Die angebotenen Guidingtouren können nur auf eigene Gefahr gebucht und durchgeführt werden. Im Falle eines Unfalls können keine Schadensersatzansprüche des Vertragspartners und/oder Dritter Personen geltend gemacht werden. Der Vertragspartner ist während der Guidingtour dazu verpflichtet eine Schwimmweste zu tragen. Sollte der Vertragspartner auf das Tragen einer Schwimmweste verzichten, übernimmt Johann Troppacher keinerlei Haftung. Johann Troppacher übernimmt keine Haftung für den Verlust oder den Bruch von Sachen des Vertragspartners. Der Vertragspartner gibt generell sein Einverständnis, aus Sicherheitsgründen allen Aufforderungen und Anweisungen von Johann Troppacher während der Tour Folge zu leisten.

 
 

15. Gerichtsstand

15. Gerichtsstand

15. Gerichtsstand

 

Zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten ist ausschließlich das am Sitz der Firma Johann Troppacher sachlich zuständige Gericht zuständig. Es gilt österreichisches Recht.

Zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten ist ausschließlich das am Sitz der Firma Johann Troppacher sachlich zuständige Gericht zuständig. Es gilt österreichisches Recht.

Zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten ist ausschließlich das am Sitz der Firma Johann Troppacher sachlich zuständige Gericht zuständig. Es gilt österreichisches Recht.

 
 

16. Salvatorische Klausel

16. Salvatorische Klausel

16. Salvatorische Klausel

 

Sollten einzelne Bestimmungen des vorliegenden Einzel-Vertrags ganz oder teilweise nichtig, unwirksam oder rechtswidrig sein oder werden, berührt dies nicht die Gültigkeit des Einzel-Vertrags und die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen. An Stelle der nichtigen, unwirksamen oder rechtswidrigen Bestimmung gilt jene Regelung als vereinbart, die dem wirtschaftlichen Interesse der Vertragspartner möglichst nahe kommt. Dabei ist das konkrete wirtschaftliche Interesse der Vertragspartner insbesondere aus der nichtigen, unwirksamen oder rechtswidrigen Bestimmung zu ermitteln.

Sollten einzelne Bestimmungen des vorliegenden Einzel-Vertrags ganz oder teilweise nichtig, unwirksam oder rechtswidrig sein oder werden, berührt dies nicht die Gültigkeit des Einzel-Vertrags und die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen. An Stelle der nichtigen, unwirksamen oder rechtswidrigen Bestimmung gilt jene Regelung als vereinbart, die dem wirtschaftlichen Interesse der Vertragspartner möglichst nahe kommt. Dabei ist das konkrete wirtschaftliche Interesse der Vertragspartner insbesondere aus der nichtigen, unwirksamen oder rechtswidrigen Bestimmung zu ermitteln.

Sollten einzelne Bestimmungen des vorliegenden Einzel-Vertrags ganz oder teilweise nichtig, unwirksam oder rechtswidrig sein oder werden, berührt dies nicht die Gültigkeit des Einzel-Vertrags und die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen. An Stelle der nichtigen, unwirksamen oder rechtswidrigen Bestimmung gilt jene Regelung als vereinbart, die dem wirtschaftlichen Interesse der Vertragspartner möglichst nahe kommt. Dabei ist das konkrete wirtschaftliche Interesse der Vertragspartner insbesondere aus der nichtigen, unwirksamen oder rechtswidrigen Bestimmung zu ermitteln.

 

Version 1, Gültig ab März 2020

Version 1, Gültig ab März 2020

Version 1, Gültig ab März 2020